[Comp.Sci.Dept, Utrecht] Note from archiver<at>cs.uu.nl: This page is part of a big collection of Usenet postings, archived here for your convenience. For matters concerning the content of this page, please contact its author(s); use the source, if all else fails. For matters concerning the archive as a whole, please refer to the archive description or contact the archiver.

Subject: <2009-09-15> FAQ: Die ch.* -Newsgruppen

This article was archived around: Thu, 26 Jul 2012 08:05:46 +0000 (UTC)

All FAQs in Directory: usenet/ch-general
All FAQs posted in: ch.admin, ch.talk, ch.market, ch.comp
Source: Usenet Version


Archive-name: usenet/ch-general/intro-german Posting-Frequency: monthly Last-Modified: 2012-07-26 URL: http://www.use-net.ch/Usenet/faq_de.html
Die ch.*-Newsgruppen (erscheint monatlich) F A Q Letzte Aenderung: Donnerstag, 26. Juli 2012 ch.talk.moderated hinzugefuegt. (FAQ = Frequently asked questions = Liste von haeufig gestellten Fragen) Diese FAQ gibt es auch auf dem WWW unter den URL: http://www.use-net.ch/Usenet/faq_de.html Das allerwichtigste in Kuerze findet man unter der URL: http://www.use-net.ch/Usenet/short_de.html Mit dem exponentiellen Wachstum des Internets (und somit auch des Usenets) kommen auch immer mehr neue Leute auf das Netz, die mit diesem neuen Medium noch nicht so sehr vertraut sind. Dieser Text soll ihnen helfen, sich am Anfang besser zurechtzufinden. Wer neu auf dem Usenet ist, insbesondere in den Newsgruppen der ch.*-Hierachie, sollte dieses Dokument einmal lesen, um ueber den Aufbau und die Verwendung der einzelnen Newsgruppen Bescheid zu wissen. Dieser Text ist geschuetzt durch die "Berne Convention", ausser dass hiermit erlaubt ist, ihn als Teil der normalen Usenet Artikel-Uebertragung zu kopieren und mit anderen "FAQ"s zu speichern und zum Abruf mittels ftp oder WWW zu Verfuegung zu stellen. Alle anderen Kopien sind authorisiert, solange kein Geld dafuer verlangt wird und der Text in seiner Gesamtheit kopiert wird. Insbesondere duerfen Internet-Provider diesen Text ihren Kunden im Sinne einer Starthilfe in beliebiger Form zur Verfuegung stellen, solange dafuer nicht zusaetzlich Geld verlangt wird. Die Verbreitung und der Verkauf auf CD-ROM als Teil eines anderen Werkes ist explizit nicht erlaubt, ausser wenn eine Spende an eine anerkannte wohltaetige Organisation oder an das FSF GNU Projekt getaetigt wird und ich vorher gefragt werde. 0. Inhalt 1. Einleitung 1.1 Was will dieser Text? 1.2 Was will dieser Text nicht? 2. Uebersicht ueber die Newsgruppen 3. Was finde ich wo, was gehoert in welche Newsgruppe? 3.1 Alle ch.*-Newsgruppen 3.2 ch.admin 3.3 ch.test 3.4 ch.market 3.5 ch.market.comp 3.6 ch.market.jobs 3.7 ch.comp 3.8 ch.comp.os.linux 3.9 ch.comp.os.ms-windows 3.10 ch.comp.networks 3.11 ch.rec 3.12 ch.talk.moderated 3.13 ch.talk 3.14 ch.bulletin.avalanche 3.15 ch.bulletin.chancelbot 3.16 ch.comm 3.17 ch.soc.politics 3.18 ch.soc.law 3.19 soc.culture.swiss 3.20 Wieso habe ich eine andere Liste von ch.*-Newsgruppen? 4. Wo testet man das Verschicken von Artikeln? 5. Wie installiere ich eine neue Newsgruppe? 6. Wie finde ich einen Internet-Provider? 7. Wo gibt's "freie" Newsserver? 8. Was ist mit dem ganzen Muell? 9. Weitere Texte, Adressen, Links 10. Mitarbeiter, Beitraege 1. Einleitung Immer mehr Leute entdecken die Vorteile des Internets und besorgen sich bei einem lokalen Internetprovider einen Zugang. Leider aber kuemmern sich viele der Internetprovider nicht genuegend um eine ausreichende Einfuehrung ihrer neuen Kunden in das Netzwerk, sodass viele Internet-Neulinge am Anfang ziemlich verloren im Netz herumirren auf der Suche nach der richtigen Information. Dabei entdecken sie auch einmal das Usenet (welches NICHT das Internet ist, dessen Datenaustausch aber zu einem Teil ueber das Internet stattfindet). Leider aber gibt es gerade fuer die Schweizer Newsgruppen (Newsgruppen sind Unterteilungen des Usenet, vergleichbar mit schwarzen Brettern) noch keine Einfuehrung und auch keine Anleitung, welche Art von Artikel wohin gehoert. So landen vielfach gut gemeinte Texte am falschen Ort, was den AbsenderInnen nichts bringt und die alteingesessenen LeserInnen veraergert. Dieser Text wurde in Deutsch geschrieben, da viele Usenet-Neulinge heutzutage nicht akademischen Urpsrungs sind und deshalb mit Englisch mehr Probleme haben koennten. Uebersetzungen in Franzoesisch, Italienisch, Romanisch und Englisch sind natuerlich wuenschenswert und sinnvoll. 1.1 Was will dieser Text? Dieser Text soll helfen, wieder etwas Ordnung in die Schweizer Newsgruppen zu bringen und insbesondere Neulingen helfen, sich schneller zurechtzufinden im Schweizer Teil des Usenets, damit sie ihre Artikel in die richtigen Newsgruppen abschicken und andererseits auch die gesuchte Information schneller finden. Es wird auch vorausgesetzt, dass der/die LeserIn bereits eine ganz kleine Ahnung vom Usenet hat. Es geht hier wirklich nur darum, eine kurze Uebersicht ueber die Schweizer Newsgruppen (die alle mit ch. anfangen) zu geben. Hinweise auf weitere hilfreiche Texte finden sich in Abschnitt 8. 1.2 Was will dieser Text nicht? Er soll keine allgemeine Einleitung in's Usenet sein. Dafuer gibt es bereits andere Texte (siehe auch Abschnitt 8.). Zudem wird hier nicht auf die Newsgruppe soc.culture.swiss eingegangen, die bereits eine ausgezeichnete FAQ von Marc Schaefer (schaefer@alphanet.ch) enthaelt und sich mit Schweizer Kultur befasst. 2. Uebersicht ueber die Newsgruppen In der Schweiz gibt es folgende Newsgruppen: ch.admin ch.test ch.comp ch.comp.networks ch.comp.os.linux ch.comp.os.ms-windows ch.market ch.market.comp ch.market.jobs ch.rec ch.talk.moderated ch.talk ch.bulletin.avalanche ch.bulletin.chancelbot ch.comm ch.soc.politics ch.soc.law Falls Dein Internetprovider nicht alle anbietet, solltest Du Dich bei ihm beschweren. Schweizer Internetprovider sollten im Minimum die Schweizer Newsgruppen auf ihren Servern haben. Im Juni 1998 wurden zudem in einer Abstimmung beschlossen, folgende Newsgruppen zu loeschen beziehungsweise zu ersetzen: ch.avalanche ch.chuug ch.ewish ch.network ch.philo.agenda ch.pollen ch.si.choose ch.si.general ch.si.sgaico ch.soc.sidos ch.sun-managers Zudem wurde im April 1999 neben anderen die Loeschung von ch.general beschlossen. Weil das Loeschen eine Weile dauert, kann es sein, dass Du auf einigen Newsservern diese Gruppen noch finden wirst. Sie sollten aber nicht mehr benutzt werden. 3. Was finde ich wo, was gehoert in welche Newsgruppe? In diesem Abschnitt wird beschrieben, welche Art von Text in welche Newsgruppe gehoert und was man wo findet. Die Beschreibungen orientieren sich an der Charta der jeweiligen Gruppen (die Charta ist der Text, welcher der Abstimmung ueber die Erschaffung neuer Newsgruppen zu Grunde liegt und die gueltigen Regeln enthaelt). Er ist fuer die nueren Gruppen ueber WWW abrufbar unter der URL http://www.use-net.ch/Usenet/charter.html. 3.1 Alle ch.*-Newsgruppen Ganz allgemein gilt, dass nur ASCII-Text verschickt werden sollte. Auf keinen Fall duerfen Binaerdaten (also Bilder, Word-Dokumente, Programme, etc.) verschickt werden, ebenso gehoeren HTML-Texte nicht in's Usenet. Wer Umlaute und andere Sonderzeichen braucht, sollte seine Artikel mit einem Newsreader verschicken, der den ISO-8859-1 Standard befolgen kann (Achtung: In den Headern von Artikeln koennen solche Zeichen zu Problemen fuehren). Nicht empfohlen wird das verwenden der "Quoted-Printable" Codierung (z.b. CyberCaf=?iso-8859-1?Q?=E9?=). Im Allgemeinen wird vom 'crossposten' (d.h. dem Verschicken von Artikeln in mehrere Newsgruppen gleichzeitig) in verschiedene Newsgruppen strengstens abgeraten. Noch schlimmer ist das Verschicken des gleichen Artikels in mehreren Newsgruppen einzeln, was man im Usenet ohnehin auf keinen Fall tun sollte. Texte koennen in jeder Sprache verfasst sein, die in der Schweiz auch in geschriebener Form verwendet wird. Zusaetzlich ist auch Englisch moeglich. Dialekte sollten moeglichst nicht verwendet werden, damit die Texte von Angehoerigen anderer Sprachgruppen leichter verstanden werden koennen. Kurze Zusammenfassungen in einer anderen Sprache sind wuenschenswert, wenn das Thema des Textes das ganze Land angeht. 3.2 ch.admin Diese Newsgruppe ist fuer Fragen und Antworten rund um den Schweizer Teil des Usenets und um das Usenet in der Schweiz gedacht. Die Diskussion kann folgende Themen umschliessen: - Errichtung und Loeschung von Newsgruppen - Abstimmungen und zugehoerige Modalitaeten - Struktur der ch.*-Hierarchie - Netzwerkmissbrauch und falsches Benehmen auf dem Netz wie z.B. Spam und UCE (Unsolicited Commercial Email = Unerwuenschte kommerzielle Werbung) Es geht also im Wesentlichen um die Administration und Verwaltung des Netzes. Der Name ch.admin hat nichts mit der Webseite der Schweizerischen Bundesbehoerden (www.admin.ch) zu tun. 3.3 ch.test Hier kannst Du Artikel veroeffentlichen, wenn Du nur Deine News-Konfiguration testen willst. Viele Tests koennen jedoch auch in einer lokalen Newsgruppe gemacht werden. In diesem Fall gebietet die Ruecksichtnahme auf die uebrigen Leute im Netz, das auch zu tun. 3.4 ch.market Hier gehoeren Kleinanzeigen hin, in denen verschiedene Dinge verkauft, oder zum Kaufen und Tauschen gesucht werden. Moegliche Themen sind: - Kaufe/Verkaufe alle moeglichen Waren - Moechte Auto/Haus/etc. mieten/vermieten - Kommerzielle Ankuendigungen Man beachte beim obigen letzten Punkt das Wort "Ankuendigungen". Seitenlange und mehrere Kilobytes grosse Anpreisungen eines Produktes gehoeren in der Regel auch nicht in diese Gruppe. Ebensowenig hierher gehoeren Angebote aus anderen Laendern, es sei denn, sie stammen aus einer Grenzregion oder haben einen engen Bezug zur Schweiz. Besonders in dieser Gruppe ist der Hinweis wichtig, dass es auf dem Usenet allgemein als unhoeflich gilt, den gleichen Artikel mehrmals zu verschicken. Kommentarlose Hinweise auf Versteigerungen auf anderen Platformen wie z.B. eBay oder Ricardo werden vielfach nicht gerne gesehen. Das Thema wird allerdings kontrovers diskutiert. Wer sicher gehen will, fuehrt die Versteigerung entweder auf der Versteigerungsplattform oder im Usenet durch und laesst Querverweise bleiben. 3.5 ch.market.comp Hier werden Angebote und Gesuche aus dem EDV-Bereich veroeffentlicht. Eingeschlossen sind Software, Literatur, Hardware und alles andere (z.B. Lehrgaenge o.Ae.), was i.d.R. nur fuer EDV-Interessierte von Bedeutung ist. Aus dem Betreff sollte erkennbar sein, worum es geht; bei mehreren Angeboten/Gesuchen in einem Artikel sollte wenigstens das Computersystem o.Ae. erkennbar sein. Eine Konvention ist es, Verkaufsangebote mit "V: " und Gesuche mit "S: " im Betreff zu kennzeichnen. Kommerzielle Postings sind ausdruecklich nicht erwuenscht. Hierher gehoeren keine Gesuche und Angebote aus anderen Laendern, es sei denn, sie stammen aus einer Grenzregion. Auch in dieser Gruppe ist der Hinweis wichtig, dass es auf dem Usenet allgemein als unhoeflich gilt, den gleichen Artikel mehrmals zu verschicken. Kommentarlose Hinweise auf Versteigerungen auf anderen Platformen wie z.B. eBay oder Ricardo werden vielfach nicht gerne gesehen. Das Thema wird allerdings kontrovers diskutiert. Wer sicher gehen will, fuehrt die Versteigerung entweder auf der Versteigerungsplattform oder im Usenet durch und laesst Querverweise bleiben. 3.6 ch.market.jobs In dieser Gruppe sollen Stellen- und sonstige Arbeitsangebote sowie Stellen- und sonstige Arbeitsgesuche veroeffentlicht werden. Hierher gehoeren keine Angebote und Gesuche aus anderen Laendern, es sei denn, sie stammen aus einer Grenzregion oder haben einen engen Bezug zur Schweiz. Auch hier ist der Hinweis wichtig, dass es auf dem Usenet allgemein als unhoeflich gilt, den gleichen Artikel mehrmals zu verschicken. 3.7 ch.comp In dieser Newsgruppe geht es um Alles rund um Computer, sofern nicht eine spezielle Gruppe fuer das betreffende Thema besteht. Moegliche Themen sind: - Allgemein interessante Themen der Schweizer UNIX Users Group - Aufrufe zur Beteiligung an Konferenzen und deren Ankuendigungen - Allgemeine Diskussionen um Computer und Treiber - Diskussionen ueber das Internet und alles was dazugehoert - Allgemeine Diskussionen ueber Programmierung - Verschiedene Dinge rund um die Schweizer Informatikergesellschaft (SI) - Allgemeine Diskussionen um die Verfuegbarkeit von Programmen Beachte dabei, dass nicht alle Leute auf dem Usenet den gleichen Computer haben wie Du. Vermerke in Deinem Text (moeglichst schon im Titel), um welchen Computer es geht, wenn sich Dein Text oder Problem auf einen bestimmten Computer bezieht. Ausdruecklich unerwuenscht sind Crosspostings von Artikeln, die gleichzeitig in einer der Untergruppen erscheinen. Fuer einige weit verbreitete Betriebssysteme wie die Windows-Familie und Linux gibt es spezielle Untergruppen (siehe unten). Fragen oder Bemerkungen zu diesen Betriebssystemen sollten nur in die passende Untergruppe platziert werden. 3.8 ch.comp.os.linux Diese Gruppe soll der Diskussion ueber Linux dienen. Linux ist ein freies, UNIX-aehnliches Betriebssystem. Moegliche Themen sind: - Diskussion von Fragen zur Kompatibilitaet und Einbindung von Hardwarekomponenten in eine Linux-Installation auf den verschiedenen Rechnerplattformen, fuer die Linux verfuegbar ist - Softwaretechnische Aspekte der Vernetzung und Kommunikation unter Linux - Allgemeine Fragen zum Linux X-Window System - Diskussion von nicht-technischen Themen mit einer gewissen Relevanz fuer den Linux-Nutzer 3.9 ch.comp.os.ms-windows Die Gruppe dient der Diskussion ueber alle Betriebsysteme der Microsoft Windows Familie, unabhaengig von der zugrundeliegenden Hardware, und den Anwendungen, die unter diesen Betriebssystemen laufen. 3.10 ch.comp.networks In dieser Gruppe koennen Diskussionen ueber Netzwerktechnologie und -sicherheit gefuehrt werden. Daneben werden Netzwerkunterbrueche oder die Inbetriebnahme von neuen Leitungen angekuendigt. 3.11 ch.rec Zu finden ist hier alles rund um Hobbies und Freizeitaktivitaeten. Moegliche Themen sind: - Ankuendigungen von Freizeitveranstaltungen - Diskussionen um Musik, Konzerte, etc. - Bulletins und Informationen rund um die Schweizer Natur - Diskussionen ueber Sport in der Schweiz - Diskussionen darueber, wie man die Ferien in der Schweiz verbringt Das Hobby "Computer" wird allerdings passender in ch.comp oder einer passenden Untergruppe diskutiert. 3.12 ch.talk.moderated Hier wird alles moegliche rund um die Schweiz diskutiert: Ueber die Schweiz selbst, ihre Bewohner und Kultur. Grundsaetzlich kann alles diskutiert werden, was von Interesse ist fuer Schweizerinnen und Schweizer, Bewohner oder Besucher der Schweiz. Wenn jemand unsicher ist, in welcher Newsgruppe ein Artikel veroeffentlicht werden soll, so ist ch.talk meistens die richtige Wahl. Diese Newsgruppe ist moderiert, d.h. Artikel werden nach der Einsendung von einem Moderationsteam freigeschaltet. Bei der Moderation geht es nur darum, gaenzlich unpassende Artikel, Spam, sich staendig wiederholende Propaganda und Spam herauszufiltern. Der Prozess ist fuer die Benutzer der Newsgruppe transparent und wird nur dadurch bemerkt, dass es eine kurze Zeit dauert, bis die eingereichten Artikel in der Newsgruppe erscheinen. Meistens geschieht das in ein paar Minuten, es kann aber auch einmal ein paar Stunden dauern, wenn gerade kein Mitglied des Moderationsteams online ist. 3.13 ch.talk Hier wird ueber alles moegliche diskutiert, was nicht in eine andere Newsgruppe passt, besonders ueber die einzelnen Bevoelkerungsgruppen, Politik, die Schweizer Newsgruppen, etc. Als Diskussionsthemen sind zum Beispiel denkbar: - Ueber die deutschsprachige Bevoelkerung (auf Deutsch) - Die Sicherheit unseres Territoriums - Ueber die franzoesischsprachige Bevoelkerung (auf Franzoesisch) - Ueber die italienischsprachige Bevoelkerung (auf Italienisch) - Diskussionen ueber Schweizer Politik - Ueber die romanische Bevoelkerung (auf Romanisch) Leider wird diese Newsgruppe in letzter Zeit vom Muell einiger unbelehrbarer Stoerenfriede ueberschwemmt, sodass sie praktisch unbenutzbar geworden ist. Die Nachfolge-Newsgruppe ch.talk.moderated ist moderiert und hat deshalb dieses Problem nicht. 3.14 ch.bulletin.avalanche In dieser Gruppe erscheinen die nationalen Lawinenbulletins des Eidgenoessischen Instituts fuer Schnee- und Lawinenforschung in Davos (SLF Davos). Die Gruppe dient lediglich der Information, so dass nur in Ausnahmefaellen Postings von anderen Usern als dem SLF erscheinen sollten. 3.15 ch.bulletin.chancelbot Diese Newsgruppe enthaelt Statusmeldungen des CHancelbots. Dies ist ein Programm, welches automatisch und nach klar festgelegten technischen Kriterien missbraeuchliche Artikel aus den ch.*-Newsgruppen loescht. Da die Gruppe einen informativen Charakter hat, werden Artikel von anderen BenutzerInnen nur in Ausnahmefaellen toleriert (z.B. bei falschen Angaben oder Aktionen des CHancelbots). 3.16 ch.comm In dieser Gruppe geht es um die Telekommunikation in der Schweiz. Es werden in dem Zusammenhang alle Themen behandelt, fuer die es nicht bereits eine eigene, spezifische Gruppe gibt. Moegliche Themen sind: - Diskussion ueber die verschiedenen und/oder neuen Kommunikationsanbieter (Telefonie, Internetzugang, Mobilkommunikation) in der Schweiz - Ankuendigungen von Veranstaltungen wie z.B. Konferenzen, Kongressen oder Ausstellungen. - Fragen und Antworten zu Problemen mit den verschiedenen Kommunikationsanbietern in der Schweiz. - Diskussion ueber Geraete wie z.B. Telefone und Mobiltelefone ("Handies") - Diskussion ueber neue Kommunikationsmoeglichkeiten. Wenn sich das Problem auf einen bestimmten Anbieter oder ein bestimmtes System bezieht, so sollte dies bereits im Titel vermerkt werden. Es wird darauf hingewiesen, das fuer Probleme in Zusammenhang mit Computern und Computernetzwerken die Gruppe ch.comp.networks existiert. Es wird dringend davon abgeraten, Artikel in mehreren ch.* Gruppen erscheinen zu lassen. 3.17 ch.soc.politics In dieser Newsgroup koennen alle Diskussionen zu politischen Themen, im speziellen Diskussionen mit einem engen Bezug zur Schweiz, gefuehrt werden. Moegliche Themen sind: - das politische System der Schweiz - aktuelle politische Veraenderungsprozesse - Sessionen, Gesetzesaenderungen, parlamentarische Vorstoesse - vergangene, aktuelle oder zukuenftige Abstimmungen - CH/Internationale Organisationen - politische Parteien/Parteipolitik Persoenlich diffamierende oder Artikel zur reinen Wahl- oder sonstigen politischen Werbung sowie "flame wars" sind ausdruecklich nicht erwuenscht. Aufgrund der potenziell strittigen Themen dieser Newsgroup ist sowohl auf eine weitgehende Toleranz als auch auf eine gegenseitige Ruecksichtnahme durch Schreiber und Leser zu achten. Zudem sind Crossposts in andere (politik-)Gruppen grundsaetzlich zu unterlassen. Anonyme und pseudonyme Postings sind nicht erwuenscht. 3.18 ch.soc.law In dieser Newsgruppe geht es um Justiz, Recht und Gesetz, Urteilssprueche, administrative Verfahren und aehnliche Dinge. Aus rechtlichen Gruenden ist keine Rechtshilfe erlaubt. Allgemeine Fragen koennen aber auf der Basis von spezifischen Faellen diskutiert werden. Die Diskussionen koennen folgende Themen umfassen: - Diskussion ueber bestimmte Gesetze und deren Anwendbarkeit - Diskussion ueber Straf-, Zivil- und Arbeitsrecht, Copyright, die Verfassung und aehnliches - Diskussion ueber das Rechtswesen (Polizei, ...) - Fragen ueber rechtliche Ablaeufe - Diskussion ueber Urteilssprueche - Allgemeiner Erfahrungsaustausch ueber diese Themen Werbung (auch von Anwaelten, Beratern etc.) ist nicht erwuenscht. Anonyme Artikel und solche mit Pseudonymen als Absendern werden in dieser Gruppe ausnahmsweise tolleriert, speziell wenn der Absender sich in einem rechtlichen Verfahren befindet oder aus Gruenden der Privatsphaere bei Fragen zu speziellen rechtlichen Gebieten. Auch in diesen Faellen ist eine gueltige Mail-Adresse noetig. 3.19 soc.culture.swiss Obwohl diese Gruppe nicht mit ch.* anfaengt, sollte sie hier doch erwaehnt werden. Es ist im Vergleich zu den anderen eine internationale Newsgruppe, in der es um Schweizer Kultur geht. Weitere Details findet man in der ausfuehrlichen FAQ zu soc.culture.swiss von Marc Schaefer (in englisch), die einmal pro Monat in dieser Newsgruppe verschickt wird. 3.20 Wieso habe ich eine andere Liste von ch.*-Newsgruppen? Wenn Du auf dem Server Deines Providers ch.*-Gruppen findest, die hier nicht aufgefuehrt sind oder umgekehrt hier aufgefuehrte ch.*-Gruppen nicht bei Deinem Provider findest, dann ist der Newsserver Deines Providers falsch konfiguriert und/oder nicht mehr auf dem neuesten Stand. Du solltest dann Deinen Provider darauf ansprechen bzw. diesen Missstand in der Newsgruppe ch.admin beschreiben. Die Leute dort koennen Dir meistens weiterhelfen. 4. Wo testet man das Verschicken von Artikeln? Ein Test ist voellig legitim, aber bitte in keiner unpassenden Newsgruppe. Normale Newsgruppen sind nicht zum testen gemacht. Zudem veraergert der x-te Test die regelmaessigen LeserInnen einer Gruppe nur unnoetig. Wo also testen? Am besten in alt.test, ch.test, news.test, de.alt.test oder einer lokalen Test-Newsgruppe Deines Providers (falls vorhanden). Ein Artikel, der in einer dieser Gruppen verschickt wird, geht genauso um die Welt, wie in einer anderen. Zudem gibt es aber spezielle Programme in verschiedenen Teilen der Welt, die auf Artikel in alt.test warten und einem den Empfang mit einer kurzen Mail bestaetigen. Auf diese Weise erfaehrt man innerhalb weniger Tage oder gar Stunden, ob es funktioniert hat. Wer die automatischen Antworten nicht moechte, schreibt einfach das Wort 'ignore' irgendwo in den Titel der Meldung. Nach dem Schreiben eines Testartikels sollte man aber zuerst einmal eine Weile warten. Je nach Newsserver kann durchaus eine Stunde verstreichen, bis der Artikel lesbar wird. Also bitte nicht ein Dutzend Test-Artikel kurz nacheinander abschicken, sondern es bei einem belassen und dann ein Weilchen warten. 5. Wie installiere ich eine neue Newsgruppe? Es ist nicht ueblich, dass jemand eine neue Newsgruppe einfach so installiert. Ueber neue Newsgruppen entscheiden alle Usenet-TeilnehmerInnen demokratisch. Es gibt hierfuer zwar keine Vorschriften im rechtlichen Sinne, sondern 'nur' ein Standard-Prozedere. Dieses hat sich aber ueber die Jahre hinweg bewaehrt und wird bei den meisten Newsgruppen-Einrichtungen und -Aenderungen angewendet. Das Verfahren ist allgemein akzeptiert und bei korrekter Anwendung besteht die groesste Chance, dass die neuen Gruppen von allen Servern uebernommen werden. Letztlich entscheidet aber der Administrator eines Newsservers, ob er eine bestimmte Gruppe oder Gruppenhierarchie uebernimmt oder nicht. Grob zusammengefasst sieht das Verfahren etwa so aus (fuer Details lese man z.B. die FAQ "Einrichtung von Newsgroups" in de.newusers.infos). 1. In ch.admin wird ein "RfD" (Request for Discussion = Aufruf zur Diskussion) veroeffentlicht worin man die Idee einer neuen Newsgruppe vorstellt. Danach wird darueber diskutiert, ob der Vorschlag sinnvoll ist (besteht ueberhaupt ein Bedarf nach einer solchen Newsgruppe, ist der Name und die Beschreibung der Gruppe sinnvoll gewaehlt, etc.). Diese Phase dauert 30 Tage. 2. Hat man sich in der auf den RfD folgenden Diskussion auf einen konkreten Vorschlag geeinigt, so folgt _nachher_ ein "CfV" (Call for Votes = Aufruf zur Stimmabgabe). Darin wird der definitive Gruppenname, die Kurzbeschreibung sowie die Charta ("Verfassung" einer Newsgruppe) angegeben, und genau erklaert, an wen und wie formatiert die Stimmen abgegeben werden sollen. Die Abstimmungsperiode dauert typischerweise drei bis vier Wochen. 3. Nach der CfV-Phase werden die abgegebenen Stimmen zur Kontrolle in ch.admin veroeffentlicht. Sind nach Ablauf von weiteren 5 Tagen keine begruendeten Zweifel an der Rechtmaessigkeit der Wahl aufgekommen, so wir die neue Gruppe eingerichtet, sofern: - Die Ja-Stimmen mindestens 2/3 der gueltigen abgegebenen Stimmen ausmachen, - Mindestens 60 Ja-Stimmen abgegeben wurden. Wurde eine Gruppe (oder Aenderung) abgelehnt, so darf ueber die selbe Gruppe in den naechsten sechs Monaten nicht wieder abgestimmt werden. In einer relativ kleinen Hierarchie wie derjenigen der ch.*-Newsgruppen ist es nicht besonders leicht, eine solche Abstimmung zu gewinnen. Man sollte sich deshalb sehr gut ueberlegen, ob man das ganze Abstimmungs-Prozedere wirklich auf sich nehmen will. Vielfach reicht es auch aus, eine Mailingliste einzurichten, was typischerwiese viel einfacher geht. Dies ist eine andere Art, um Ideen und Informationen zu einem bestimmten Thema auszutauschen. Zudem werden die meisten Themen durch ch.talk abgedeckt, und so lange es dort nicht zu unuebersichtlich wird, lohnt sich eine weitere Aufspaltung dieser Gruppe kaum. Schliesslich sollte man noch bedenken, dass auch lokale Newsgruppen eingerichtet werden koennen. So macht es beispielsweise Sinn, wenn Internetprovider auf ihren Servern lokale *.test- oder *.announce-Gruppen einrichten. Wie das im Detail geschieht, haengt vom verwendeten Newsserver ab. 6. Wie finde ich einen Internet-Provider? Es gibt auf dem WWW Listen, die einem die Auswahl eines Internet-Providers erleichtern. Es koennen hier nicht alle solchen Listen aufgefuehrt werden, weshalb folgende Links ausreichen muessen: http://www.konsumenteninfo.ch/d/telecom/internet/ http://www.disp.ch/ http://www.providerliste.ch/ 7. Wo gibt's "freie Newsserver"? "Freie Newsserver" (oder auch "offene Newsserver") sind Computer, auf denen man von ueberall aus News lesen kann. Da die Anbieter solcher Server nicht gerne missbraucht werden, kann man allerdings meistens nur lesen, aber nicht selber Artikel schreiben. Listen von solchen Servern gibt es einige im WWW. Eine Suche nach den Stichworten "free nntp" auf einer Web-Suchmaschine wie z.B. http://www.google.com/ fuehrt schnell zu einem Ergebnis. Beliebt ist auch der Newsserver der freien Universitaet Berlin. Man muss sich anmelden und seit dem 1. April 2005 wird eine Nutzungsgebuehr von 10 EUR pro Jahr verlangt: http://news.individual.de/ Zusaetzlich gibt es auch den (gratis) Service von "Google" (ehemals DejaNews und Deja). Dort kann man ziemlich komfortabel das ganze Usenet der letzten 20 Jahre durchsuchen, Artikel lesen und auch schreiben. Die Adresse ist: http://groups.google.ch/ 8. Was ist mit dem ganzen Muell? Mit dem grossen Wachstum des Internets (und damit auch des Usenets) ist der Zugang zum Usenet immer einfacher geworden und viel mehr Leute haben Zugriff dazu. Leider genuegt es, wenn einige wenige unbelehrbare und an der eigentlichen Newsgruppe nicht interessierte Leute ihren Zugang missbrauchen, um eine grosse Zahl unpassender Artikel in den Newsgruppen abzuladen (meistens sind viele Newsgruppen betroffen). Durch eine Vielzahl solcher unpassender Artikel kann eine (oder mehrere) Newsgruppen so gut wie unbrauchbar werden. Es wird dann schwierig, in der Menge der Artikel die eigentlich relevanten Diskussionen noch zu finden. Diese Entwicklung hat z.B. die Newsgruppe soc.culture.swiss schon vor laengerer Zeit unbrauchbar gemacht. Die Entwicklung in der Newsgruppe ch.talk ist im Moment (Anfangs 2008) leider aehnlich: Wenige Stoerenfriede setzen eine grosse Zahl von unpassenden Artikeln ab, die nicht in die Newsgruppe passen und deshalb auch keine der regelmaessigen und aktiven Teilnehmer interessieren. Was kann man dagegen tun? Bei klaren Verstoessen gegen die Netiquette kann der ISP des Absenders informiert werden. Dies nuetzt aber leider nur beschraenkt, da nicht alle ISP etwas dagegen unternehmen und die Absender auch leicht einen neuen Anbieter finden koennen. Eine andere Loesung ist, einen Newsreader mit Filtern zu verwenden und dann die Stoerenfriede lokal zu filtern. Dies ist zwar keine wirklich Loesung des Problems, kann aber einige Newsgruppen wieder recht gut lesbar machen. 9. Weitere Texte, Adressen, Links Natuerlich kann ich nicht alle guten Quellen kennen, die fuer Usenet-EinsteigerInnen von Nutzen sein koennen. Hinweise sind deshalb immer willkommen. Einige nuetzliche Texte wie zum Beispiel die Netiquette finden sich beispielsweise auf der WWW-Seite http://www.use-net.ch/Usenet/ (die meisten davon auch auf Deutsch). Weitere interessante Texte und Links sind auf http://www.mastel.ch/nutznetz.html zu finden. Fuer Deutschsprachige sind die Newsgruppen de.newusers.infos und de.newusers.questions sehr interessant. Die Artikel in de.newusers.infos werden nur einmal pro Monat, um den 20. herum, verschickt. Wenn die Gruppe bei Dir leer ist, solltest Du den Provider darauf hinweisen, dass die "Haltezeit" fuer diese Newsgruppe auf mindestens 1 Monat eingestellt sein sollte. Fuer des Englischen maechtige empfehlen sich die Newsgruppen news.announce.newusers und news.answers (diese beziehen sich natuerlich nicht auf die Schweizer Newsgruppen, sondern auf das Usenet ganz allgemein). Und nicht zuletzt koennen natuerlich auch in den Schweizer Newsgruppen Fragen gestellt werden. 10. Mitarbeiter, Beitraege Fuer die Erstellung dieses Textes wurde unter anderem die urspruengliche Charta fuer die neueren ch.*-Newsgruppen verwendet, die von Stefano Unternaehrer (stefano@unternaehrer.net), Andreas Aemissegger (aae@bluewin.ch), Benjamin Weidmann (b.weidmann@pobox.com), Michael Bleichenbacher (bleichenbacher@mol.biol.ethz.ch), Blaise Galland (galland@dasun1.epfl.ch) und weiteren Personen erstellt wurden. Die WWW-Version dieser FAQ wurde von ca. 1997-2003 von der NiCE - NeXT User Group Schweiz (NiCE) gehostet, seit April 2003 von trash.net. Der Autor dieses Textes ist Felix Rauch (felix.rauch@nice.ch). Gerne nehme ich Korrekturen, Ergaenzungen und Uebersetzungen dieses Artikels an. Copyright (C) 2008 by Felix Rauch.