[Comp.Sci.Dept, Utrecht] Note from archiver<at>cs.uu.nl: This page is part of a big collection of Usenet postings, archived here for your convenience. For matters concerning the content of this page, please contact its author(s); use the source, if all else fails. For matters concerning the archive as a whole, please refer to the archive description or contact the archiver.

Subject: <1999-01-26> Deutsche Worldmap

This article was archived around: 21 Jun 1999 15:39:48 +0200

All FAQs in Directory: Root Directory
All FAQs posted in: de.admin.misc
Source: Usenet Version


Archive-name: de-worldmap Posting-frequency: monthly Last-modified: 1999-01-26 Version: 2.19 URL: http://www.kirchwitz.de/~amk/worldmap.txt
INFO zur "Deutschen Worldmap" (Internationalen Submap) ****************************************************** Folgende Punkte sollen in diesem Infotext abgehandelt werden: 1) Wer kann seine Site in dieser Map registrieren lassen? 2) Wozu dient die internationale Map? 3) Wie sollen die Mapschnipsel aussehen? 4) An wen muessen die Mapschnipsel geschickt werden? 5) Zu beachtende "Kleinigkeiten" 6) netdir-Service von DE.UU.NET 1) Wer kann seine Site in dieser Map registrieren lassen? ------------------------------------------------------ a) Mapschnipsel *mit* Link-Eintrag Es kann jeder einen solchen Mapschnipsel abgeben, der einen "offiziellen" Link zu einer international bekannten Site hat. "Offiziell" heisst in diesem Zusammenhang, dass diese Site damit einverstanden ist, dass der Link inter- national bekanntgegeben wird. Fuer folgende Sites ist das bereits von den zustaendigen Domainverwaltern geklaert (ohne Anspruch auf Vollstaendigkeit): *.aworld.de *.ccc.de *.central.de *.escape.de *.franken.de *.gun.de *.han.de *.hanse.de *.in-berlin.de *.in-minden.de *.in.sub.org *.incom.de *.ish.de *.maus.de *.mayn.de *.muc.de *.nbg.de *.north.de *.obotrit.de *.oche.de *.on-luebeck.de *.open.de *.owl.de *.ping.de *.rhein.de *.rhoen.de *.robin.de *.ruhr.de *.sax.de *.sub.com *.sub.de *.sub.org *.swb.de *.thur.de *.toppoint.de *.westfalen.de *.wupper.de Interessenten aus nicht aufgefuehrten Domains fragen bitte bei ihrem Domainverantwortlichen oder bei maps@fu-berlin.de nach. b) Mapschnipsel *ohne* Link-Eintrag Sites, die keinen offiziellen Link im obigen Sinne besitzen, koennen ihren Sitenamen dadurch sichern, dass sie einen Mapschnipsel abgeben, der keinen Link-Eintrag aufweist, also nur aus Kommentarzeilen besteht. Erforderlich sind dann Eintraege fuer: #N, #C, #E, #P, #T, #L, #W (Erlaeuterungen siehe unter 3) ) Optional sind #S und #O, nicht erwuenscht #U und #R. c) Allgemeines Prinzipielle Voraussetzung ist natuerlich, dass der Sitename eindeutig ist, bisher also weltweit noch keine weitere Site dieses Namens existiert. Ob es eine solche Site schon gibt, kann man aus den World-Maps (liegen auf einigen FTP-Servern in Deutschland) oder mit Hilfe des netdir-Services von DE.UU.NET (ehemals Germany.EU.Net, Beschreibung siehe weiter unten) erfahren. Betreibern von Sites mit internationalen "Doppelgaengern" bleibt lediglich die Moeglichkeit, sich einen anderen (eindeutigen) Namen zuzulegen oder einen "domainisierten" oder "link-losen" Mapschnipsel abzugeben, was dazu fuehrt, dass diese Site als solche dann mit ihrer Location international bekannt ist (wichtig fuer die Postscript-Map!). Ein Routing-Vorteil ergibt sich dadurch nicht. Im Fall eines "domainisierten" Mapschnipsels ist sogar ein schlechteres Routing zu erwarten, da nun unter Umstaenden bei einigen Sites (statt des bewaehrten MX-/Domain-Routings) ein unzuverlaessiges Routing nach der unguenstigen Worldmap erzwungen wird. Hinweis: Alle Sites, deren Name nicht eindeutig ist, sind verpflichtet, auch im *News*path ihren Namen mit voller Domain anzugeben! Nur Sites mit weltweit reserviertem Sitenamen duerfen diesen auch im *News*path verwenden. 2) Wozu dient die internationale Map? ---------------------------------- Im Gegensatz zur bisherigen Submap - die keinesfalls durch die internatio- nale Map ersetzt werden soll oder aehnliches - dient die internationale Map *NICHT* dem Routing von Mails innerhalb des Subnetzes. Sie soll im Prinzip zwei Zwecke erfuellen: - Bekanntmachung (und damit "Reservierung") des Sitenamens - Routen der Mails bis nach Deutschland. Sind die Mails ersteinmal in Deutschland (genauer: im Bereich des Subnets) angekommen, so uebernimmt wie bisher der Rechner, bei dem sie zuerst ge- landet sind (im Falle der Domains also der Verwaltungsrechner der jeweili- gen Domain) das weitere Routing innerhalb des Subnetzes. Dieses Verfahren bietet u.a. die Vorzuege, dass einerseits am bestehenden, relativ gut funktionierenden Routing nichts geaendert wird (jedenfalls nicht durch die neue internationale Map) und dass andererseits die ja doch relativ haeufig erfolgenden Routingaenderungen innerhalb des Subnets nicht jedesmal auch gleich international durchgesetzt werden muessen. 3) Wie sollen die Mapschnipsel aussehen? ------------------------------------- Wichtige Hinweise dazu siehe auch unter 5) Bitte _keine_ Umlaute oder andere 8-Bit-Zeichen verwenden. Es sind nur Zeichen gemaess US-ASCII (7 Bit) erlaubt. !!! WICHTIG !!! | | Hier steht ein TAB !!! V #N uucp-Name (ohne Domain), domainisierter Sitename #S Bezeichnung der Hardware (optional) #O Name der Organisation (optional) #C Verantwortlicher Ansprechpartner #E EMail-Adresse des Verantwortlichen #P Postalische Anschrift des Verantwortlichen #T Telefon-Nummer des Verantwortlichen (in internationaler Schreibweise) #L Geographische Koordinaten des Systems (noerdliche Breite / oestliche Laenge) Ist die genaue Lage des Systems nicht bekannt, sondern nur die Koor- dinaten der entsprechenden "Heimatstadt", so sind die angegebenen Daten mit dem Zusatz "city" zu versehen (hier ist die Zeichenfolge "c" "i" "t" "y" anzugeben, *nicht* der Name der jeweiligen Stadt). Beispiel einer korrekten #L-Zeile, hier fuer Berlin: > #L 52 31 N / 13 24 E city ^TAB ^--gross--^ ^^^^klein Es sind auch Winkelsekunden erlaubt: > #L 52 39 54 N / 09 12 31 E Wer moechte, dass seine Site in den Postscript-Maps korrekt lokali- siert wird, sollte die #L-Zeile UNBEDINGT korrekt angeben! #U Diese Zeile sollte weggelassen werden #W Letzte Aenderung des Mapschnipsels von (EMAIL) am (DATUM) # Site International_bekannte_Site(DAILY) Dieser Link - und die Bewertung DAILY - ist der einzige, der hier angegeben werden darf, da diese Map auf keinen Fall zum Routen verwendet werden soll! Die oben genannten Sites geben bei 'International_bekannte_Site' an: *.aworld.de: aworld.de *.ccc.de: sol.ccc.de *.central.de: central.de *.escape.de: escape.de *.franken.de: franken.de *.gun.de: easix *.han.de: backbone.han.de *.hanse.de: hanse.de *.in-berlin.de: in-berlin.de *.in-minden.de: in-minden.de *.in.sub.org: incom *.incom.de: incom *.ish.de: ish *.maus.de: olis *.mayn.de: mayn.de *.muc.de: muc.de *.north.de: olis *.nbg.de: nbg.de *.obotrit.de: obotrit.de *.oche.de: tornado *.on-luebeck.de: on-luebeck.de *.open.de: ruhr.de *.owl.de: owl.de *.ping.de: ping.de *.rhein.de: rhein.de *.rhoen.de: rhoen.de *.robin.de: robin.de *.ruhr.de: ruhr.de *.sax.de: sax.de *.sub.net: subnet.sub.net (Hinweis, siehe unten) *.sub.de: subnet.sub.net (Hinweis, siehe unten) *.sub.org: subnet.sub.net (Hinweis, siehe unten) *.swb.de: brewhq *.thur.de: thur.de *.toppoint.de: tpki *.westfalen.de: westfalen.de *.wupper.de: wupper.de NICHT angegeben werden sollen Gleichsetzungszeilen (Aliases) der Art: zikzak = zikzak.in-berlin.de, da eine solche Angabe den Vorteil des Domainroutings zunichte machen kann. Beispiel-Mapschnipsel fuer Sites mit eindeutigem Namen: #N zikzak,zikzak.in-berlin.de #S Amiga 1000; KS+WB 1.3 #O Department of Fun & Games #C Andreas M. Kirchwitz #E amk@zikzak.in-berlin.de #P Seesener Str. 69, D-10709 Berlin, Bundesrepublik Deutschland #T +49 30 873376 #L 52 31 N / 13 24 E city #W amk@zikzak.in-berlin.de; Thu May 30 04:01:11 MES 1991 # zikzak in-berlin.de(DAILY) Beispiel-Mapschnipsel fuer Sites ohne eindeutigen UUCP-Namen: (Eintrag theoretisch moeglich, aber praktisch nicht sinnvoll, weil eventuell Map-Routing mit dem domainisierten Namen vorgenommen wird; statt dessen lieber einen link-losen Eintrag einreichen) #N neon.in-berlin.de #S AT i386/25 i387/25; UNIX System V/386 Release 3.2 #O Neon Research Caboose, Berlin #C Thomas Ziemer #E neon.in-berlin.de!postmaster #P Heerstrasse 254, D-13595 Berlin, Germany #T Phone#: +49 30 361 89 95 (Data), Fax#: +49 30 213 63 32 #L 52 31 N / 13 24 E city #W postmaster@neon.in-berlin.de; Thu May 30 03:58:48 MES 1991 # neon.in-berlin.de in-berlin.de(DAILY) Beispiel-Mapschnipsel fuer Sites ohne Link-Eintrag: (die Angabe eines Links erhoeht die Zuverlaessigkeit, mit der die Reservierung eines UUCP-Namens weltweit anerkannt wird) #N linklos #C Erwin Email #E erwin.email@linklos #P A-Strasse 1, D-99999 Bstadt, Germany #T +49 12 34567 #L 52 31 N / 13 24 E city #W postmaster@linklos; Mon Nov 11 11:11:11 GMT 1991 Hinweis: Wer einen Link zu subnet.sub.net angibt, muss dafuer sorgen, dass er mit seinem domainlosen UUCP-Namen bei subnet.sub.net bekannt ist, damit von dort ein Routing zu ihm erzeugt werden kann. Dies kann entweder durch eine spezielle Absprache mit dem Betreiber von subnet.sub.net erreicht werden oder - was der Normalfall ist - durch einen Eintrag in der Submap. 4) An wen muessen die Mapschnipsel geschickt werden? ------------------------------------------------- Wir haben auf fub einen Alias 'maps' eingerichtet, an den Mapschnipsel der oben beschriebenen Art geschickt werden koennen: maps@fu-berlin.de Die einzelnen Mapschnipsel werden dann bearbeitet und zu einer Map zusam- mengestellt, die in die USA geschickt wird, um dann in comp.mail.maps ver- oeffentlicht zu werden. Wer Fragen zur Erstellung der Mapschnipsel oder zum Verfahren als solchem hat, kann selbstverstaendlich auch an den Account 'maps' schreiben. Bearbeitet werden die Anfragen sowie die eingehenden Mapschnipsel von Andreas M. Kirchwitz, Vera Heinau und Heiko Schlichting. Der Eingang eingesandter Mails kann mit "Return-Receipt-To: <own address>" im Header bestaetigt werden. Die Bearbeitung eingesandter Mails wird im allgemeinen bestaetigt. Da nicht taeglich neue Maps veroeffentlicht werden, kann zwischen Eingang und Bearbeitung einige Zeit vergehen. 5) Zu beachtende "Kleinigkeiten" ----------------------------- Die folgenden Zeilen stammen im Wesentlichen von Andreas M. Kirchwitz, dem geplagten Administrator der Map. Er bittet, die darin enthaltenen Hinweise auf haeufig gemachte Fehler zu beachten. > #N uucp-Name (ohne Domain),domainisierter Sitename Es koennen beliebig viele domainisierte Sitenamen angegeben werden. Alle Namen, die eine Site hat, sollten auch angegeben werden. Zumindest jedoch der Name, der weiter unten auch beim Link steht. Die einzelnen Namen werden durch ein Komma getrennt, sonst nichts. > #S Bezeichnung der Hardware (optional) Man schreibt "Rechnername; Betriebssystem" Also Hardware und Software werden durch ein Semikolon getrennt. Es ist nicht noetig, zusaetzlich jede verwendete UUCP-Software einzeln aufzuzaehlen. > #U Diese Zeile sollte weggelassen werden #R Zeilen sollten ebenso weggelassen werden. (sofern nicht wirklich wichtig wie z.B. bei Source-Archiven usw.) Falls unbedingt notwendig, so muss der Text aber auf Englisch sein! > #W Letzte Aenderung des Mapschnipsels von (EMAIL) am (DATUM) EMail-Adresse und Datum getrennt durch ein Semikolon. Das Datum sollte entweder im Unix-Format, nach RFC 822 oder 1036 sein. In jedem Fall sollte es leicht lesbar sein (nicht so was wie "910601"). Namen von Wochentagen und Monaten (je 3 Zeichen lang) sind in Englisch zu schreiben. Falls der Realname dem aus der #C-Zeile entspricht, wiederholt man ihn NICHT noch einmal in der #W-Zeile, sondern beschraenkt sich auf die reine E-Mail-Adresse. Beispiel: #W amk@zikzak.in-berlin.de; Thu May 30 04:01:11 MET 1991 > Site International_bekannte_Site(DAILY) Hier ist ganz deutlich darauf hinzuweisen, dass nur EIN Link erlaubt ist (idealisiertes, sternfoermiges Routing) und dass die Map mit den idealisierten Links nicht dazu gedacht ist, optimales Routing sondern SICHERES Routing zu erzeugen. Trotz Eintrag in der Worldmap sollte man sich ausschliesslich mit voller Domain anschreiben lassen. Der Eintrag in der Worldmap dient in erster Linie der Namensreservierung. Funktionierendes Mail-Routing kann nicht garantiert werden. Generelle Anmerkung: Die Keywords (mit #) und die Daten werden durch EIN TAB voneinander getrennt. Keinesfalls durch ein oder mehrere Space(s). Die beiden Sitenamen beim Link sollten ebenfalls durch EIN TAB getrennt sein. 6) netdir-Service von DE.UU.NET ---------------------------- [Der im folgenden beschriebene Service ist zur Zeit leider nicht verfügbar. An einer Änderung dieses Zustands wird gearbeitet.] **** Beschreibung **** Man kann bei DE.UU.NET anfragen, ob ein bestimmter Rechner dort bekannt ist oder nicht. Grundlage bildet dort die Worldmap. Obwohl die einzelnen Teile der Worldmap ueblicherweise in der Usenet-Newsgroup comp.mail.maps veroeffentlicht werden, gibt es auch Mailing-Listen zur Map-Verteilung. Manche Rechner spielen die Worldmap automatisch sofort ein, andere pruefen sie erst. Erfahrungsgemaess dauert es ab der Registrierung einige Monate, bis ein Sitename auf allen wichtigen Rechner bekannt ist. Die Anfrage wird automatisch von einem Programm beantwortet, deswegen muss sie standardisiert gestellt werden. Man schickt einfach eine Mail an DE.UU.NET mit folgenden Angaben: To: netdir@de.uu.net Subject: xyz , wobei 'xyz' der gesuchte Rechnername ist Body: wird ignoriert Reply-To: wird ignoriert Der Netdir-Service schickt dann eine Antwort mit dem Subject 'Info on xyz' Man kann auch mehrere Informationen gleichzeitig anfordern, indem man im Subject alle gesuchten Rechner, getrennt durch Space, angibt. Die Anfragen sind case-sensitive, weshalb man besser mehrere Variationen eines Rechnernamens ueberprueft. Unten folgt eine Beispiel-Anfrage, um zu zeigen, wie die Antwort in folgenden Faellen aussehen kann: - Site beim netdir-service nicht bekannt (Beispiel: utopia) - Site beim netdir-service bekannt, jedoch kein Mailpfad (Beispiel: neon) - Site beim netdir-service bekannt, Mailpfad ebenso (Beispiel: castle) - Site beim netdir-service registriert (Beispiel: fub) - Site ueber u.deu.10? beim netdir-service bekannt (Beispiel: zikzak) **** Beispiel **** Beispiel-Anfrage netdir-service DE.UU.NET (Antwort) *************************************************** From: Net Directory Server <netdir@de.uu.net> To: heinau@fu-berlin.de (Vera Heinau) Date: Sat, 23 May 92 20:21:19 +0200 Subject: Info on utopia neon castle fub zikzak Copyright (c) Sat May 23 20:21:15 UTC 1992 EurOpen/EUUG/EUnet/UniDo; information may not be used for commercial purposes or to the detriment of EUnet. Couldn't find path to utopia UUCP map data for site utopia: Not available Copyright (c) Sat May 23 20:21:16 UTC 1992 EurOpen/EUUG/EUnet/UniDo; information may not be used for commercial purposes or to the detriment of EUnet. Couldn't find path to neon UUCP map data for site neon: System name : neon, .micscand.se Organization : Micro Scandia Industriautomation AB Contact person : Lars Nordberg Electronic Address : lars@micscand.se Telephone : +46 31 830 130 Postal Address : Box 35041, S-400 24 Gothenburg, Sweden Longitude/Latitude : 57 43 N 12 00 E Last editor & date : lars@micscand.se 860626 Connect list etc. : Copyright (c) Sat May 23 20:21:18 UTC 1992 EurOpen/EUUG/EUnet/UniDo; information may not be used for commercial purposes or to the detriment of EUnet. path to castle: uunet!philabs!castle UUCP map data for site castle: System name : castle, castle.org, castle.castle.org, .castle.org Internet Forwarder : cs.orst.edu System type : RT/PC; Un*x Organization : The Castle PAUS Contact person : Lee V. Damon Electronic Address : castle!postmaster Telephone : +1 914 737 4567 Postal Address : POBox 52, Millwood, NY 10546-0052 Longitude/Latitude : 41 17 N / 73 55 W city Usenet (news) links: philabs acheron scifi Last editor & date : castle!nomad (Lee Damon) ; Thu Mar 5 16:18:24 EST 1992 Connect list etc. : castle .castle.org castle= castle.castle.org, castle.org castle acheron(DIRECT), larouch(DEAD), philabs(DIRECT+FAST), scifi(DIRECT), turris(DIRECT), waug(DEMAND*3) Copyright (c) Sat May 23 20:21:18 UTC 1992 EurOpen/EUUG/EUnet/UniDo; information may not be used for commercial purposes or to the detriment of EUnet. path to fub: fub UUCP map data for site fub: System name : fub System type : Organization : Freie Universitaet Berlin, FB Chemie, Institut f. Organische Chemie Contact person : Heiko Schlichting, Vera Heinau Electronic Address : postmaster@fub.uucp, heiko@fub.uucp, heinau@fub.uucp Telephone : +49 30 838 2677 Remarks : Telefax: +49 30 838 5163 Postal Address : Takustr. 3, D-14195 Berlin, Germany Longitude/Latitude : 52 31 N / 13 24 E city Last editor & date : id@unido.uucp; 900803 Connect list etc. : fub unido(HOURLY), zelator(HOURLY) Copyright (c) Sat May 23 20:21:15 UTC 1992 EurOpen/EUUG/EUnet/UniDo; information may not be used for commercial purposes or to the detriment of EUnet. path to zikzak: fub!in-berlin.de!zikzak UUCP map data for site zikzak: System name : zikzak,zikzak.in-berlin.de System type : Amiga 1000; KS+WB 1.3 Organization : Department of Fun & Games Contact person : Andreas M. Kirchwitz Electronic Address : amk@zikzak.in-berlin.de Telephone : +49 30 873376 Postal Address : Seesener Str. 69, D-10709 Berlin, Bundesrepublik Deutschland Longitude/Latitude : 52 30 N / 13 18 E Last editor & date : amk@zikzak.in-berlin.de; Sun Jul 28 20:10:00 CET 1991 Connect list etc. : zikzak in-berlin.de(DAILY) *-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*