[Comp.Sci.Dept, Utrecht] Note from archiver<at>cs.uu.nl: This page is part of a big collection of Usenet postings, archived here for your convenience. For matters concerning the content of this page, please contact its author(s); use the source, if all else fails. For matters concerning the archive as a whole, please refer to the archive description or contact the archiver.

Subject: TeX, LaTeX, DANTE e.V.: FAQ - Fragen und Antworten (Part 1 of 11)

This article was archived around: 19 Sep 2003 14:43:14 +0200

All FAQs in Directory: de-tex-faq
All FAQs posted in: de.comp.text.tex
Source: Usenet Version


Posted-By: auto-faq 3.3 (Perl 5.008) Archive-name: de-tex-faq/part1 Posting-Frequency: monthly Copyright-Notice: siehe Abschnitt 1.1/see Section 1.1 URL: http://www.dante.de/faq/de-tex-faq/
--- DE-TeX-FAQ Beginn Teil 1 --- Fragen und Antworten (FAQ) über das Textsatzsystem TeX und DANTE, Deutschsprachige Anwendervereinigung TeX e.V. Bernd Raichle, Rolf Niepraschk und Thomas Hafner Version 72 vom September 2003 ------------------------------------------------------------------------ Dieser Text enthält häufig gestellte Fragen und passende Antworten zum Textsatzsystem TeX und zu DANTE e.V. Er kann über beliebige Medien frei verteilt werden, solange er unverändert bleibt (inklusive dieses Hinweises). Die Autoren bitten bei Verteilung über gedruckte Medien, über Datenträger wie CD-ROM u.ä. um Zusendung von mindestens drei Belegexemplaren. Anregungen, Ergänzungen, Kommentare und Bemerkungen zur FAQ senden Sie bitte per E-Mail an `detexfaq@dante.de' ------------------------------------------------------------------------ Inhalt 1 Allgemeines 1.1 Über diese FAQ 1.2 CTAN, das `Comprehensive TeX Archive Network' 1.3 Newsgroups und Diskussionslisten 2 Anwendervereinigungen, Tagungen, Literatur 2.1 DANTE e.V. 2.2 Anwendervereinigungen 2.3 Tagungen (*) 2.4 Literatur (*) 3 Textsatzsystem TeX - Übersicht 3.1 Grundlegendes 3.2 Welche TeX-Formate gibt es? Was ist LaTeX? 3.3 Welche TeX-Weiterentwicklungen gibt es? 4 Textsatzsystem TeX - Bezugsquellen 4.1 Wie bekomme ich ein TeX-System? 4.2 TeX-Implementierungen (*) 4.3 Editoren, Frontend-/GUI-Programme (*) 5 TeX, LaTeX, Makros etc. (I) 5.1 LaTeX - Grundlegendes 5.2 LaTeX - Probleme beim Umstieg von LaTeX 2.09 5.3 (Silben-)Trennung, Absatz-, Seitenumbruch 5.4 Seitenlayout, Layout allgemein, Kopf- und Fußzeilen (*) 6 TeX, LaTeX, Makros etc. (II) 6.1 Abbildungen und Tafeln 6.2 Tabellen 6.3 Fußnoten, Endnoten etc. (*) 6.4 Grafiken, Bilder, Farbe und andere Effekte (*) 7 TeX, LaTeX, Makros etc. (III) 7.1 Gliederung, Inhalts-, Abbildungs- und andere Verzeichnisse 7.2 Literaturzitate, Literaturverzeichnis, BibTeX (*) 7.3 \verb-Anweisung, verbatim- und Kommentar-Umgebungen (+) 7.4 Zerbrechliche Anweisungen in `moving arguments' 8 TeX, LaTeX, Makros etc. (IV) 8.1 Verschiedene Zeichen 8.2 Mathematischer Formelsatz (*) 8.3 Chemischer Struktur- und Formelsatz 8.4 Notensatz (*) 8.5 Verschiedenes (+) 9 METAFONT und Schriften 9.1 METAFONT und METAFONT-Hilfsprogramme 9.2 Schriften - allgemein (*) 9.3 TrueType-Schriften 10 METAFONT und Schriften (Fortsetzung) 10.1 Die Computer-Modern-Schriften und ihre Nachfolger (+) 10.2 Alternativen zu den Computer-Modern-Schriften (*) 10.3 Sonderschriften 11 Tools und Utilities 11.1 Tools zur Manipulation von dvi-Dateien 11.2 Syntax-Checker 11.3 Dokument-Konverter von bzw. in das (La)TeX-Markup-Format (*) 11.4 TeX-Benutzungsoberflächen und Editoren (*) 11.5 dvi-Treiber - Druckertreiber und Previewer 11.6 Zeichenprogramme ------------------------------------------------------------------------ Neu hinzugekommene Abschnitte oder Abschnitte mit neuen Fragen und Antworten sind durch ein Plus-Zeichen (+), Abschnitte mit geänderten Fragen und Antworten sind durch ein Sternchen (*) markiert. Geringfügige Textänderungen durch Korrektur von Ausdrucks- oder Rechtschreibfehlern sind nicht markiert. 1 Allgemeines 1.1 Über diese FAQ 1.1.1 Entstehung und Erstellung Diese deutschsprachige FAQ (``frequently asked questions'' = Liste mit häufig gestellten Fragen und Antworten) wurde durch die in der Newsgroup `de.comp.text.tex' regelmäßig auftauchenden Fragen ``Was ist DANTE e.V.?'', ``Was ist ``Die TeXnische Komödie''?'', ``Wie kann ich Mitglied werden?'', ``Was kostet eine Mitgliedschaft?'' geboren. Aus diesem Grund besteht ein Teil der FAQ aus Fragen über DANTE e.V. und den entsprechenden Antworten. Aus der ca. 14KB großen, zweiteiligen ersten Version vom 6. November 1995 ist innerhalb von zwei Monaten zuerst eine vier-, dann eine achtteilige, ca. 90KB große FAQ-Liste entstanden, die ab Oktober 1996 auf elf Teile angewachsen ist und mittlerweile eine Größe von ca. 280KB Text erreicht. Bis 1998 wurde die FAQ nur als reine Textversion gepflegt und veröffentlicht. Im Oktober 1997 hat Rolf Niepraschk den Text der FAQ zur weiteren Verarbeitung mit Hyperlatex umgesetzt, so daß daraus sowohl eine Textversion der FAQ als auch Versionen in HTML- und anderen Formaten generiert werden kann. Die Hyperlatex-Eingabe wurde in den Folgemonaten von Fehlern befreit und erste Testversionen ab Februar 1998 veröffentlicht. In dieser Zeit erfolgte die Pflege der offiziellen Textversion und der Test-Hyperlatex-Quelle parallel. Im April 1999 stand schließlich die 50. Ausgabe dieser FAQ der Öffentlichkeit in verschiedenen Formaten zur Verfügung, die aus einer einzigen Hyperlatex-Quelle erzeugt wurden. Die DVI-, PostScript- und PDF-Versionen werden mit einem üblichen teTeX-System erzeugt. Für die PDF-Version kommt pdfTeX zusammen mit dem Paket `hyperref' zum Einsatz. Als Dokumentklasse finden die Koma-Script-Klassen Verwendung. Aus derselben Eingabequelle erstellt Hyperlatex die HTML-Version. Die leider sehr beschränkten Möglichkeiten von Hyperlatex zur Generierung eines Stichwortverzeichnisses wurden von einem der Autoren der FAQ erweitert, da der Index für eine FAQ hilfreiche Dienste leisten kann. Die Textversion wurde bis Version 57 (November 1999) mit Lynx aus einer speziell angepaßten HTML-Version erstellt. Im Dezember 1999 wechselten wir mit Version 58 von Lynx auf html2text, das auch HTML-Tabellen verarbeiten kann. Um diese Vielzahl von Zielformaten zu ermöglichen, besteht die Eingabequelle der FAQ aus einer Menge von Treiberdateien, die für jedes Format die notwendigen Deklarationen und Makro-Definitionen enthalten und den eigentlichen Dateien mit den Fragen und Antworttexten. Das Stichwortverzeichnis wird durch entsprechend definierte Markup-Anweisungen für Pakete, Klassen, Schriften etc. automatisch und durch viele weitere von uns manuell vorgenommene Eintragungen generiert. 1.1.2 Erscheinungsweise Die Textversion der FAQ wird regelmäßig zur Monatsmitte in die Newsgroups `de.comp.text.tex', `de.answers' und `news.answers' verschickt. Die FAQ besteht aus mehreren Teilen, wobei jeder Teil ohne News-Header nicht länger als ca. 32KB ist. 1.1.3 Copyright Copyright © 1995-2003 B. Raichle, R. Niepraschk, Th. Hafner Dieser Text kann über beliebige Medien frei verteilt werden, solange er vollständig und unverändert bleibt (zusammen mit diesem Hinweis). Die Autoren bitten allerdings bei Verteilung über gedruckte Medien, über Datenträger wie CD-ROM u.a. um Zusendung von mindestens drei Belegexemplaren. In diesem Werk werden eingetragene Warenzeichen, Handelsnamen und Gebrauchsnamen verwendet. Auch wenn diese nicht als solche gekennzeichnet sind, gelten die entsprechenden Schutzbestimmungen. 1.1.4 Archivierung Eine Kopie kann man über das World-Wide-Web (WWW) in http://www.dante.de/faq/de-tex-faq/ finden. Da die FAQ in die Newsgroups `de.answers' und `news.answers' verschickt wird, kann man die neueste Version in dem weltweiten FAQ-Archiv ftp://rtfm.mit.edu/pub/usenet/news.answers/de-tex-faq/ und allen Spiegeln dieses Archivs, u.a. den ftp-Servern des CTAN (siehe Abschnitt 1.2) in CTAN: help/de-tex-faq/, finden. Die Dateien auf diesen ftp-Servern kann man sich auch mit Hilfe eines ftp-Mailer über E-Mail zuschicken lassen (siehe Frage 1.2.4). 1.1.5 Verwendete Abkürzungen Wird im Zusammenhang mit ftp-Adressen CTAN: XXX geschrieben, so ist dies als ftp://ftp.dante.de/tex-archive/XXX zu lesen. Statt ftp.dante.de kann auch jeder andere CTAN-Server verwendet werden, wobei im Interesse einer geringeren Belastung des Internet in Deutschland bevorzugt der deutsche CTAN-Server oder einer seiner deutschen Spiegel genutzt werden sollte (siehe Frage 1.2). 1.1.6 Verwendete Kodierung: Die Autoren schreiben den Text in ISO Latin-1 (ISO 8859-1) und verschicken ihn mit entsprechendem MIME-Mail-Header, so daß er von korrekt konfigurierten Programmen problemlos und automatisch in andere Kodierungen konvertiert werden kann. Erhalten Sie diesen Text mit unlesbaren Umlauten und trägt ein fehlerhaft konfiguriertes Gateway die Schuld daran, könnten Sie dies zum Anlaß nehmen, die Verwalter der Gateways zu überreden, deren Konfiguration zu korrigieren. Und bitte vorher überprüfen, ob nicht die eigene Software, beispielsweise der eigene Newsreader an den unlesbaren Umlauten Schuld trägt! Einen Artikel mit fehlerhaft kodierten Umlauten kann man mit Hilfsprogrammen, wie `recode' (in jedem guten GNU-Archiv zu finden) oder `charconv' in vielen Fällen korrigieren. Dazu folgt hier eine Referenzliste der Umlaute und des scharfen s: Ae Oe Ue ae oe ue ss ('e 'i 'o) Ä Ö Ü ä ö ü ß ( é í ó) 1.1.7 Mitwirkende an dieser FAQ Aktiv mitgewirkt haben bisher: Bernd Raichle, Thomas Hafner, Luzia Dietsche, Ulrik Vieth, Matthias G. Berberich, Olaf Kummer, Michael Wolf, Martin Schröder, Markus Kohm, Marion Neubauer, em, Petra Humann, Ulrich Kuckert, Martin Mattel, Wilfried Hennings, Karl Eichwalder, Anselm Lingnau, Jörg Knappen, Werner Icking, Heinz Kusznier, Alexander Bugl, Jürgen Dollinger, Tilmann Böß, Sebastian Kirsch, Ralph Schleicher, Marcus Otto, Ralf Gärtner, Rolf Herzog, Reinhard Zierke, Klaus Höppner, Rainer Dorsch, Marcus Ohlhaut, Günter Partosch, Andreas Schlechte, Heiko Nock, Tilman Raible, Hartmut Goebel, Werner Liebscher, Lutz Pogrell, Hartmut Schirmer, Andreas Frick, Tobias Burnus, Walter Schmidt, Christine Waigl, Helmut Geyer, Karl F. Banke, Heinrich Goetzger, Peter Wyzlic, Rolf Niepraschk, Björn Lorenz, Ronald G. Wichern, Thomas Behrens, Thomas Neumann, Stefan Ulrich, Christoph Wutzke, Jörg Schulz, Klaus Dahlenberg, Axel Reichert, Karl Heinz Marbaise, Karsten Tinnefeld, Schorsch Slickers, Martin Sander, Thomas Pothmann, Hans Steffani, Werner Lemberg, Colin Marquardt, Michael Streichsbier, Daniel Büchner, Thorsten Hansen, Michael Fischer von Mollard, Norbert Roth, Thomas Henlich, Jens Berger, Jan Theofel, Arash Esbati, Stephan Lehmke, Jürgen Göbel, Heiko Oberdiek, Thomas Lotze, Martin Vaeth, Philipp Lehman, Peter Schuller, Frank Küster. Herzlichen Dank für die bisher eingesandten Fragen und Korrekturen! Wir hoffen, daß wir niemanden vergessen haben. Dank auch an diejenigen, die uns etwas geschickt haben, die ihre Einsendung jedoch noch nicht in dieser FAQ wiederfinden. Wir bitten um Verständnis, daß wir leider nie die notwendige Zeit haben, sofort alle Einsendungen zu bearbeiten. 1.1.8 Ihre Mitarbeit ist erwünscht! Eine FAQ ist nie fertiggestellt; es gibt immer etwas zu tun: * Korrekturlesen Finden Sie falsche, fehlerhafte oder fehlende Querbezüge oder Verweise auf ftp-Server, Literatur u.ä., korrigieren Sie fehlerhafte oder unvollständige Antworten, verbessern Sie Rechtschreib- und Ausdrucksfehler. * Neuerungen/Updates Überprüfen und ergänzen Sie die Listen, wie beispielsweise die Übersicht der verfügbaren TeX-CD-ROM-Angebote, der TeX-Implementierungen etc. Stimmen die Angaben, gibt es neuere Versionen oder neue Angebote, sind Angebote veraltet bzw. vom Markt genommen worden? * Erweiterungen Haben Sie eine neue Frage und die dazugehörige Antwort? Haben Sie einen Vorschlag, wie man eine Antwort kürzer bzw. knapper formulieren kann? Hinweise auf andere FAQ, Artikel, Übersichten etc. Bitte senden Sie uns _keine_ Fragen ohne Antworten! Wir bekommen relativ häufig Fragen zu verschiedenen Dingen zugeschickt, da einige Leser hoffen, daß wir diese beantworten können. Meist lautet unsere Antwort: ``Wende Dich an `de.comp.text.tex' oder eine der vielen anderen Newsgroups oder Diskussionslisten!''. Es ist auch keine Lösung, uns dann zu bitten, diese Frage weiterzuleiten - das kann jeder ebensogut selbst tun. Anregungen, Ergänzungen, Korrekturen, Verbesserungsvorschläge, neue Fragen und Antworten senden Sie bitte per E-Mail an `detexfaq@dante.de' Danke schon jetzt im voraus! Bernd Raichle Rolf Niepraschk Thomas Hafner 1.2 CTAN, das `Comprehensive TeX Archive Network' 1.2.1 Was ist CTAN? CTAN steht für `Comprehensive TeX Archive Network'. Dies ist ein Verbund von z.Z. drei Rechnern im Internet. Hierauf ist fast alles, was mit TeX zu tun hat, zu finden. Die Server gleichen ihre Dateien untereinander ab, so daß Sie auf jedem der drei Rechner dieselben Dateien finden können. Dadurch ist es gleichgültig, wo Sie die Dateien holen. Sie sollten aber bedenken, daß es am günstigsten ist, die Dateien bei dem Server zu holen, der Ihnen am nächsten ist. Dies ist für den deutschsprachigen Raum der von DANTE e.V. finanzierte ftp-Server ftp.dante.de /tex-archive/ (Mainz) Die beiden anderen ftp-Server sind ftp.tex.ac.uk /tex-archive/ (Cambridge, UK) ctan.tug.org /tex-archive/ (Vermont, USA) Diese drei Rechner sind auch über die Namen `dante.ctan.org', `cam.ctan.org' und `tug.ctan.org' erreichbar. Neben diesen drei Rechnern, die das Rückgrat des CTAN bilden, existieren viele weitere ftp-Server, die den kompletten CTAN-Inhalt oder Teile davon `spiegeln'. Die aktuelle Liste dieser ftp-Server finden Sie in der Datei ``CTAN.sites'' auf einem der CTAN-Server im Verzeichnis ``/tex-archive/''. Im deutschsprachigen Raum sind dies u.a. (Stand: Juli 2000): ftp.univie.ac.at /packages/tex/ (Wien, A) gd.tuwien.ac.at /publishing/tex/CTAN/ (Wien, A) sunsite.cnlab-switch.ch /mirror/tex (Zürich, CH) ftp.uni-augsburg.de /pub/tex/ctan/ (Augsburg) ftp.uni-bielefeld.de /pub/tex/ (Bielefeld) ftp.tu-chemnitz.de /pub/tex/ (Chemnitz) ftp.gwdg.de /pub/dante/ (Göttingen) ftp.informatik.uni-hamburg.de /tex-archive (Hamburg) ftp.uni-mainz.de /tex-archive (Mainz) ftp.mpi-sb.mpg.de /pub/tex/mirror/ftp.dante.de/ (Saarbrücken) ftp.uni-stuttgart.de /pub/tex/ (Stuttgart) 1.2.2 Wieso liegen auch Dateien, die zu einem Paket gehören, auf CTAN als Einzeldateien und nicht in gepackten Archivdateien? Die ftp-Server des CTAN und einige der ftp-Server, die den Inhalt von CTAN spiegeln, sind in der Lage, alle Dateien eines Verzeichnisses zusammenzupacken und `on-the-fly' zu komprimieren. Um herauszufinden, welche Archivarten der von Ihnen benutzte Server unterstützt, lesen Sie die Mitteilung, die Sie erhalten, wenn Sie den Server direkt ansprechen. Möchte man alle Dateien des Verzeichnisses ``tex-archive/macros/latex/base/'' bekommen, reicht es, in das übergeordnete Verzeichnis zu wechseln und eine der Endungen ``.tar'', ``.tar.gz'' oder ``.zip'' an den Namen des Verzeichnisses zu hängen. Um alle Dateien im Verzeichnis als tar- oder ZIP-Datei zu erhalten: local> ftp ftp.dante.de user: ftp logging in anonymously ... Guest login ok, send your complete e-mail address as password. password: ***************** ftp> cd tex-archive/macros/latex ftp> bin ftp> get base.tar.gz oder ftp> get base.zip Bei Verwendung eines WWW-Browsers durch Eingabe der Adresse (URL) ftp://ftp.dante.de/tex-archive/macros/latex/base.tar.gz oder ftp://ftp.dante.de/tex-archive/macros/latex/base.zip 1.2.3 Wie suche ich auf CTAN nach der Datei `XYZ'? Ich kann ein Paket mit Endung `.sty' nicht finden. Um nach einer Datei zu suchen, die im Namen beispielsweise `multicol' enthält, kann man bei den ftp-Servern des CTAN (und einigen Spiegel-ftp-Server) in der ftp-Sitzung die Anweisung ftp> quote site index multicol eingeben. Der Suchbegriff ist dabei ein regulärer Ausdruck, d.h. alle besonderen Zeichen, wie das Zeichen `.', müssen mit einem doppelten Backslash gequotet werden. Will man beispielsweise nach der Datei ``caption.sty'' suchen, so sollte man ftp> quote site index /caption\\. eingeben. Der führende Slash `/' und abschließende gequotete Punkt `.' schränkt die Ergebnisliste stark ein. Außerdem führt die Suche nach LaTeX-Paketen mit `.sty' nicht immer zum Ziel, da neuere Pakete meist in docstrip-Archivdateien mit der Dateiendung `.dtx' eingepackt vorliegen. Weitere Informationen findet man auf CTAN in den Dateien ``README.archive-features'' und ``README.site-commands''. Eine ähnliche Möglichkeit, per WWW-Browser nach Dateien auf CTAN zu suchen, bieten die Adressen http://www.dante.de/cgi-bin/ctan-index und http://www.ctan.org/find.html 1.2.4 Wie kann ich ohne Internet-Anschluß auf CTAN zugreifen? Falls Sie keinen Internet-Anschluß haben, können Sie auf den ftp-Server auch über E-Mail mit Hilfe eines sogenannten `ftp-Mailer' zugreifen. Beachten Sie bitte, daß bei unachtsamer Nutzung sehr große Datenmengen verschickt werden können und die dazu notwendigen Ressourcen (Übertragungszeit, Speicherplatz) zur Verfügung stehen müssen. Außerdem sollten Sie daran denken, daß eventuell die Betreiber von `Zwischenknoten', über die Ihre E-Mail weitergeleitet wird, für Ihre übertragene Datenmenge mitzahlen müssen! Die Nutzung eines ftp-Mailer ist im Maus-Netz nicht gestattet. Weitere Informationen über den ftp-Mailer und die zu benutzenden Anweisungen erhalten Sie mit einer E-Mail an `ftpmail@dante.de' mit dem Inhalt ``help''. 1.3 Newsgroups und Diskussionslisten 1.3.1 Was ist `de.comp.text.tex'? `de.comp.text.tex' ist die Newsgroup im deutschsprachigen Teil des Usenet (bitte nicht mit Internet verwechseln!) zur Diskussion über TeX und verwandte Themen. Die Newsgroup `de.comp.text.tex' wird durch sogenannten Import auch in anderen Netzen angeboten. Um entsprechende Rücksichtname (kurze Postings, keine Binärdateien etc.) wird gebeten. Weiterhin sollte auf folgendes geachtet werden: * Verwendung einer korrekten Absenderadresse. * Keinen Text in HTML-Kodierung sondern nur in Textformat versenden (kann leicht in den üblichen Mail-Programmen so eingestellt werden). * Keine ``Visitenkarten'' anhängen. * Signaturangaben auf 4 Zeilen beschränken und mit der Zeile ``-- '' einleiten. * Die Verwendung von Umlauten und scharfem s in der Subject-Zeile vermeiden. * Bei Antworten sollte man die Subject-Zeile standardgemäß mit `Re: ' einleiten und nicht, wie man es leider immer häufiger sieht, mit Übersetzungen wie `AW: ' oder durchnumerierten Konstruktionen `Re[2]: '. Weitere nützliche Hinweise enthält die Newsgroup `de.newusers.infos' sowie die WWW-Seite ``Wie zitiere ich im Usenet?''. Wie zitiere ich im Usenet?: http://learn.to/quote 1.3.2 Was ist TeX-D-L? TeX-D-L ist eine E-Mail-Diskussionsliste, die zur Kommunikation zwischen Benutzern des Satzsystems TeX vor über einem Jahrzehnt eingerichtet wurde. Die Diskussionssprache ist Deutsch. Man kann sich auf dieser Liste mit einer E-Mail an `listserv@listserv.dfn.de' eintragen. Diese Mail sollte die Zeile subscribe tex-d-l <Vorname> <Nachname> enthalten, wobei man für <Vorname> <Nachname> den eigenen Namen angeben muß. Die Liste kann man verlassen, indem man in einer E-Mail die Zeile ``unsubscribe tex-d-l'' an die Adresse `listserv@listserv.dfn.de' schickt. Eine kurze Befehlsübersicht über die Bedienmöglichkeiten des Programms, das die Liste verwaltet, erhält man mit der Zeile ``help'', eine längere Beschreibung mit ``info''. Die Beiträge zur Liste sind in Teilen unter CTAN: info/digests/tex-d-l/ archiviert. Mit der Zeile ``index TEX-D-L'' erhält man eine Liste von Archiven älterer Beiträge, die mit ``get filename NAME'' angefordert werden können. Listenbeiträge ab 1998 sind über die URL http://www.listserv.dfn.de/archives/tex-d-l.html zugänglich. Von dieser Seite hat man auch die Möglichkeit, sich mittels WWW-Browser in die Liste ein- oder auszutragen. Für die Art der versendeten E-Mails gilt ebenso das im vorigen Abschnitt zur Newsgroup `de.comp.text.tex' gesagte. 1.3.3 Was ist ``#tex''? ``#tex'' ist ein Channel im _Internet Relay Chat_ (IRC), in dem interaktiv über TeX, LaTeX und Konsorten diskutiert wird. Meist wird deutsch gesprochen, Diskussionen auf englisch sind jedoch kein Problem. Der Channel ist im allgemeinen rund um die Uhr besetzt, wenn auch nicht immer mit der gleichen Aktivität. 1.3.4 Gibt es noch weitere interessante Diskussionslisten zum Satzsystem TeX? Ja - solche, die sich nur mit dem Satzsystem TeX beschäftigen oder auf eine bestimmte Implementierung, Verteilung oder einen bestimmten Teil konzentrieren. In allen unten genannten Diskussionslisten ist, falls im Kommentar nichts Gegenteiliges steht, Englisch die gemeinsame Sprache. In die nachstehenden Diskussionslisten trägt man sich wie folgt ein: Falls die Verwaltungsadresse vom Typ `listserv@...' ist, so trägt man sich mit einer Mail mit `subscribe <Listenname> <Vorname> <Nachname>' an die angegebene Verwaltungsadresse ein. Für Verwaltungsadressen des Typs `majordomo@...' muß die Angabe des eigenen <Vornamen> und <Nachnamen> unterbleiben, in Ihrer Mail sollte also nur die Zeile `subscribe <Listenname>' stehen. Aus einer Liste kann man sich mit der Mail `unsubscribe <Listenname>' an die Verwaltungsadresse `listserv@...' bzw. `majordomo@...' austragen. Achtung: Diese Anweisungen nicht an die Listenadresse selbst schreiben, da man sich damit nicht austrägt; im Gegenteil würde Ihre Mail dann an _alle_ Listenteilnehmer weiterverteilt werden! Allgemeine Listen über das Satzsystem TeX * CTAN-Ann - Ankündigungen zu Neuerwerbungen und Änderungen auf CTAN (`majordomo@dante.de'). * TeX-Euro - europäische TeX-Diskussionsliste (`listserv@urz.uni-heidelberg.de'). * TeXhax - TeX-Diskussionsliste in Digest-Form (`TeXhax-Request@tex.ac.uk' - subscribe texhax); wird u.a. unter http://www.tex.ac.uk/tex-archive/digests/hyper/ und CTAN: info/digests/texhax/ archiviert. * Ling-TeX - Linguistik und TeX (`Ling-TeX-request@ifi.uio.no') siehe auch: http://www.ifi.uio.no/~dag/ling-tex.html. Formate und Makropakete * LaTeX-L - über die Entwicklung von LaTeX3, jedoch _nicht_ für Fragen zu LaTeX! (`listserv@urz.uni-heidelberg.de') * ntg-context - ConTeXt-Forum: Fragen, Ankündigungen, Fehler (`majordomo@ntg.nl') * ntg-ppchtex - Chemischer Formelsatz mit PPCHTeX (`majordomo@ntg.nl') * pstricks - über PSTricks, ein TeX-Makro-Paket, welches die Nutzung vieler Möglichkeiten der PostScript-Sprache in einer TeX-Syntax anbietet (`pstricks-request@mail.tug.org' oder über http://www.tug.org/cgi-bin/lwgate/pstricks). * mutex - Notensatz unter TeX mit MuTeX, MusicTeX, MusiXTeX, etc. (`majordomo@gmd.de'); wird unter http://www.gmd.de/Mail/mutex-archive/ archiviert. * xindy - über Xindy, den Makeindex-Nachfolger (`xindy-request@iti.informatik.tu-darmstadt.de'). * latex2html - über LaTeX2HTML, einen Konverter nach HTML (`majordomo@tug.org' und http://tug.org/mailman/listinfo/latex2html); wird unter http://www.xray.mpe.mpg.de/mailing-lists/latex2html/ archiviert. TeX-Implementierungen und -Verteilungen * tetex-announce - teTeX Users: nur Ankündigungen, keine Diskussion, besonders geeignet für diejenigen, die ohnehin schon genug Mail bekommen, bzw. Fragen und Antworten lieber in Newsgroups wie `de.comp.text.tex' diskutieren möchten (`majordomo@informatik.uni-hannover.de') * tetex - Ankündigungen, Fragen und Antworten zu teTeX (`majordomo@informatik.uni-hannover.de') * tetex-pretest - Fragen und Antworten zur neuesten, noch nicht offiziellen Version von teTeX (`majordomo@informatik.uni-hannover.de') * fptex - Ankündigungen, Fragen und Antworten zu fpTeX (Win32) (`majordomo@tug.org' und http://tug.org/mailman/listinfo/fptex/) * miktex - Ankündigungen, Fragen und Antworten zu MikTeX (Win32) (`majordomo@dsts.dk') * 4TeX - 4TeX/4allTeX: eine TeX-Workbench für MS-DOS-Rechner (`listserv@nic.surfnet.nl'). * emtex-user - Diskussionen über emTeX (`Majordomo@Physik.TU-Berlin.de') * oztex-info - über OzTeX, ein TeX-System für Apple Macintosh (`majordomo@maths.adelaide.edu.au'). * oztex-announce - OzTeX: nur Ankündigungen neuer Versionen (`majordomo@maths.adelaide.edu.au'). * ntex - NTeX, a TeX System for Linux and other Unix Systems (`ntex-request@machnix.mathematik.uni-stuttgart.de') * tex-k - Support für web2c/kpathsea/xdvik/dvipsk/dviljk Users (`majordomo@tug.org' und http://tug.org/mailman/listinfo/tex-k/) * lyx-users - Support für Nutzer von LyX, einer WYSIWYG-ähnlichen Oberfläche, das LaTeX als Satzsystem verwendet `lyx-users-request@kde.org') * lyx-announce - Ankündigungen zu Neuerungen bei LyX (`majordomo@via.ecp.fr') * lyx - Diskussion zur Weiterentwicklung von LyX (`majordomo@via.ecp.fr') * klyx - Support für Nutzer von KLyx, einer Lyx-Implementierung, die an den KDE-Desktop angepaßt ist (`klyx-request@kde.org') * ntg-vtex - Diskussionen zum kommerziellen TeX-System `VTeX'; (`majordomo@ntg.nl') Erweiterungen an TeX * NTS-L - über die Idee eines ``New Typesetting System'', eines Nachfolgers des TeX-Systems (`listserv@urz.uni-heidelberg.de'). * Omega - über Omega, ein weiterer TeX-Nachfolger (`listserv@ens.fr' - SUBscribe omega). * pdftex - über die Entwicklung und Benutzung von PDFTeX (`majordomo@tug.org' und http://tug.org/mailman/listinfo/pdftex/). * ntg-toekomsttex- Liste der niederländischen `TeX future group', in der über Erweiterungen am TeX-System diskutiert wird (`majordomo@let.uu.nl'). METAFONT, METAPOST und Schriften * Metafont - über METAFONT, METAPOST und Meta-Fonts (`listserv@ens.fr' - SUBscribe metafont). * Metapost - über METAPOST (http://www.ntg.nl/mailman/listinfo/metapost). * tex-fonts - (`tex-fonts-request@math.utah.edu', nicht mehr erreichbar) * fontinst - (`fontinst-request@cogs.susx.ac.uk') * math-font-discuss - (`math-font-discuss-request@cogs.susx.ac.uk') Umfeld * typo-l - über Typografie (`listserv@irlearn.ucd.ie') * sgml-l - über SGML (`listserv@urz.uni-heidelberg.de') und vieles mehr. Eine Übersicht der bei der TUGbeheimateten Diskussionslisten gibt es auf der WWW-Seite http://tug.org/mailman/listinfo/. 1.3.5 Gibt es noch weitere interessante Newsgroups zum Satzsystem TeX? Ja - solche, die sich nur mit dem Satzsystem TeX beschäftigen oder die auf das engere und weitere Umfeld, wie beispielsweise Schriften, PostScript, Design, Desktop Publishing (DTP) etc. eingehen. In allen unten genannten Newsgroups ist, wenn im Kommentar nichts Gegenteiliges steht, Englisch die gemeinsame Sprache. Allgemeine Listen über das Satzsystem TeX * `comp.text.tex' - das Gegenstück zu `de.comp.text.tex' im internationalen Bereich. Umfeld * `comp.fonts' * `comp.programming.literate' * `comp.lang.postscript' * `comp.text.sgml' * `comp.text.xml' und vieles mehr. 1.3.6 Gibt es noch weitere FAQ-Listen? * UK TUG TeX FAQ - ``Your 100+x Questions answered'' (in englisch). Von der UK TUG wurde die frühere FAQ der Newsgroup `comp.text.tex' zur Veröffentlichung in `Baskerville' (siehe Frage 2.2.2) neu bearbeitet und stark ergänzt. Die FAQ ist im dvi-, ps- und pdf-Format, jedoch nicht immer in der neuesten Version, in CTAN: help/uk-tex-faq/ zu finden. Außerdem gibt es eine HTML-Version, die nach Begriffen durchsucht werden kann. * LaTeX-FAQ der Newsgroup `fr.comp.text.tex' (in französisch). Diese FAQ wird monatlich gepostet und ist ca. 150KB groß. Sie wird (noch) nicht nach `news.answers' gepostet, man kann sie daher nicht in den FAQ-Archiven finden. Über WWW und CTAN ist jedoch eine Kopie verfügbar. * PDFTeX-FAQ (in englisch), Oft gestellte Fragen zu PDFTeX, einer Modifikation von TeX, welche in der Lage ist, Dateien im _Portable Document Format_ der Firma Adobe zu erzeugen. * Seminar-FAQ (in englisch). Oft gestellte Fragen zum LaTeX-Paket `seminar', welches eine Vielzahl von Möglichkeiten zum Erstellen von Folien bietet. * PPCHTeX-FAQ (in deutsch). Oft gestellte Fragen zum PPCHTeX-Paket, welches chemischen Formelsatz mit TeX ermöglicht. UK TUG TeX http://www.tex.ac.uk/cgi-bin/texfaq2html?introduction=yes FAQ: CTAN: help/uk-tex-faq/ LaTeX-FAQ http://www.loria.fr/tex/divers.html française: CTAN: help/LaTeX-FAQ-francaise/ PDFTeX-FAQ: http://www.tug.org/applications/pdftex/ Seminar-FAQ: http://www.tug.org/applications/Seminar/ PPCHTeX-FAQ: http://www.ntg.nl/context/document.htm 1.3.7 Was sollte ich gelesen haben, bevor ich eine Frage in `de.comp.text.tex' oder der Diskussionsliste TeX-D-L stelle? Zuerst: Die Kenntnis der `Netiquette' wird vorausgesetzt; sie ist in `de.newusers.infos', `de.newusers.questions' oder ersatzweise bei Ihrem Provider zu erhalten (siehe auch http://www.netservice.ch/german/netiquette_ger.html). Die Abschnitte `Bücherliste' und `frei verfügbare (La)TeX-Einführungen' (siehe Abschnitte 2.4.1 und 2.4.2) enthalten einige Empfehlungen für Bücher und kostenfrei erhältliche Einführungen und Übersichten, die sehr viele der häufig gestellten Fragen beantworten. Wenn Sie sich vorläufig keine Bücher zulegen wollen, sollten Sie dieses Angebot der kostenfrei erhältlichen Artikel nutzen! Jedes TeX-System enthält einen Satz Dokumentation, in dem meist nur sehr kurz ein Überblick über das Satzsystem TeX gegeben wird, bevor auf spezifische Besonderheiten dieses TeX-Systems eingegangen wird. Bevor Sie Fragen zu Problemen mit diesem speziellen System stellen, sollten Sie sicherstellen, ob diese nicht schon durch die mitgelieferte Dokumentation beantwortet werden. Für einige TeX-Systeme, wie beispielsweise emTeX, 4TeX/4allTeX (beide OS/2, MS-DOS, Windows), teTeX, NTeX, web2c/kpathsea (Unix/Linux u.a.) gibt es eigene Diskussionslisten. Haben Sie ein spezielles Problem mit einem dieser Systeme, sollten Sie Ihre Frage in der zugehörigen Diskussionsliste stellen. Bei Problemen mit LaTeX sollten Sie vorher auf alle Fälle den `User Guide' gelesen haben, der als Datei ``usrguide.tex'' jedem LaTeX-Paket beiliegen muß und die Neuerungen von LaTeX2e beschreibt. Auch die anderen im LaTeX-Paket enthaltenen `Guides' enthalten wertvolle Informationen über das sogenannte NFSS zur Schriftauswahl und Einbindung neuer Schriften (`LaTeX2e font selection', Datei ``fntguide.tex''), die Erstellung und Änderung von Klassen und Paketen (`LaTeX2e for class and package writers', Datei ``clsguide.tex''), die Konfiguration (`Configuration options for LaTeX2e', Datei ``cfgguide.tex'') und erlaubten Änderungen und Anpassungen (`Modifying LaTeX2e', Datei ``modguide.tex''), weitere Pakete und Neuerungen (`LaTeX News', Dateien ``ltnews*.tex''). Für LaTeX finden Sie außerdem noch sehr viele Informationen und Hinweise auf Makro-Pakete im Buch `Der LaTeX-Begleiter' von Goossens, Mittelbach und Samarin (siehe Frage 2.4.1) bzw. dem englischen Original `The LaTeX Companion'. Schlagen Sie bitte zuerst dort nach - Sie werden feststellen, daß sich dadurch sehr viele Fragen beantworten lassen. Neben dem Buch `The LaTeX Companion' gibt es auch `The LaTeX Graphics Companion', in dem Sie wertvolle Hinweise zu Graphikeinbindung, PostScript-Graphiken, Verwendung von Farbe, der Einbindung von PostScript-Schriften und Paketen wie XY-Pic oder PSTricks nachlesen können. Finden Sie in der verfügbaren Literatur keine Antwort, vergessen Sie nicht, in Ihrer Frage an die Newsgroup bzw. die Diskussionsliste auch Ihr Rechnersystem, Betriebssystem, Name der TeX-Implementierung bzw. -Verteilung, Version der verwendeten Programme, Makros u.ä. zu nennen. Halten Sie Ihre Frage kurz. Geben Sie ein kurzes, aber vollständiges Eingabebeispiel, das nur auf die notwendigsten Dateien zugreift. Entfernen Sie beispielsweise in einem LaTeX-Dokument prinzipiell _alle_ Pakete; belassen Sie dabei nur die Pakete, mit denen Ihr Problem auftritt; verwenden Sie möglichst nur Standard- oder weit verbreitete Pakete. Fügen Sie am Beginn Ihres (Minimal)-Dokuments die Anweisung \listfiles ein, so dass in der Protokolldatei alle verwendeten Pakete mit den Versionsnummern aufgeführt werden. So kann man Ihr Problem mit möglichst geringem Aufwand nachvollziehen, und damit erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, daß Ihre Frage auch beantwortet wird! --- DE-TeX-FAQ Ende Teil 1 ---